Born – Sag Mir Lyrics

[Verse 1:]
Ich such’ dich in der Steppe
Sag wer trocknet meine Tränen
Sag wer blockt gerade wen
Sag wie lang soll das noch gehen?
Sag, sag komm sag mir wie steht’s zwischen uns?
Ich seh’ nur noch die Frage wer hat wen, wie gebumst
Ich komm’ nicht klar, alles was ich anpack’ zerfällt zu Staub
Nur dein Name auf meinem Phone und ich krieg’ Gänsehaut
Ich will nicht rangehen, weil ich weiß, dass es mich zerreißt
Wir diskutieren und schreien
Und am Ende hat es nichts gezeigt
Ich will den Weg mit dir gehen, doch nicht auf diese Weise
Denn auf diese Weise kann es sein
Dass ich es wieder schmeiße
Glaub’ mir: Ich tät’ einiges, doch alles nicht
Weil zu viele dieser scheiß Versuche brachten alle nichts
Mein Herz hab’ ich gegeben, jetzt behalte ich’s
Weil seit wir auseinander sind es jeden Tag misshandelt ist
Ich weiß ich hab kapiert
Dass die Trennung jetzt mein Alltag ist
Und dass dieser Mann von einst ab jetzt ein anderer ist

[Hook:]
Bitte sag mir: War es das wert?
Sag mir fühlst du wie ich? Schläfst du keine Nacht mehr?
Sag mir lieg’ ich gerade richtig oder seh’ ich verkehrt
Ich wünscht’ ich könnt’ dir sagen ich gab’ dir nie mein Herz

Bitte sag mir: War es das wert?
Sag mir fühlst du wie ich? Schläfst du keine Nacht mehr?
Was mir bleibt ist der Stich und das Loch in meinem Herz
Ich wünscht’ ich könnte sagen ich gab es niemals her

[Verse 2:]
Ich such’ dich im Himmel sag’ wer trocknet meine Tränen

Sag’ was sollen diese Regeln
Sag’ wer wird uns Hoffnung geben?
Sag, sag komm sag mir wie war es zwischen uns
Und nur die Antwort die uns bleibt
Es stand nie was zwischen uns
Ich hab’ eingesehen, dass meine Fehler unverzeihlich sind
Deshalb fließen Tränen wenn ich wieder ganz alleine bin
Hoffnungsloser Fall, ich hab’ mich mehr als nur aufgegeben
Denn in dir hab’ ich einst viel mehr als meine Frau gesehen
Keine Kraft um aufzustehen, deshalb bleib’ ich liegen
Mein letztes Mal “Ich liebe dich”
Sag weshalb sollt’ ich lügen
Sag’ weshalb sagen wir uns nichts
Nur das stille Schweigen
Doch ist dieses Schweigen für uns
Besser als sich wieder Streiten?
Mein Herz hab’ ich gegeben, jetzt behalte ich’s
Weil seit wir auseinander sind es jeden Tag gespalten ist
Ich weiß ich hab kapiert
Dass die Trennung jetzt mein Alltag ist
Und dass dieser Mann von einst ab jetzt ein anderer ist

[Hook:]
Bitte sag mir: War es das wert?
Sag mir fühlst du wie ich? Schläfst du keine Nacht mehr?
Sag mir lieg’ ich gerade richtig oder seh’ ich verkehrt
Ich wünscht’ ich könnt’ dir sagen ich gab’ dir nie mein Herz

Bitte sag mir: War es das wert?
Sag mir fühlst du wie ich? Schläfst du keine Nacht mehr?
Was mir bleibt ist der Stich und das Loch in meinem Herz
Ich wünscht’ ich könnte sagen ich gab es niemals her

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *