Von Thronstahl – Deutsche Passion Lyrics

Wir träumen in Wälder, mit dichtem Gezweig, im Nebel und unter der Rauhnacht geweiht
Wir herrschen in Mären, die fern einer Singt, der nie in den Schein unserer Sonnenfeuer dringt
Und spät ward ein Name uns Makel und Lob, doch schon unser Werden war immer Passion

Wir sind in die Mitte Europas gestellt, wir einen das kleine, der größe der Welt
Das göttliche Recht im Gemächte des Manns verbürgt, macht uns einig, fruchtbar und ganz

Den Ernst nimmt der Deutsche, die Liebe, den Streit; den Glauben, das Recht und Gerechtigkeit
Erduldet nicht Phrase, Theater, Zirat; er fordert die Treue, die Ehre, die Tat
Er hasst eine Ordnung, gequält und korrupt; sie gilt im als Teufel und Drache geschuppt

Bis Sigfried, Sieglindes erbsündiger Sohn, dem Untier bereitet die Deutsche Passion

Kleinmut besetzt, was der Größenwahn ließ, und Deutscher ist nur in der Zerknirschung genieß
Dem Deutschen ist Deutsches nur Abscheu und Hohn, sie spotten ihr Dasein und ihre Passion
Wie lang soll das gehn, fragt sich mancher und glaubt, man hätt’ den Verstand allen Deutschen geraubt
Sammeln sich fern vom getön der Partei’n, Geächtete, reif, wieder Deutsche zu sein
Sie rüsten sich, wecken den Kaiser im Kyff, der tiefer als Spätre nach Heiligkeit griff
Die Pfalzen vereinte im Burg-Oktagon, als Walstatt des Geistes und deutscher Passion

…Deutsche Passion
…Deutsche Passion

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *